25
Jun

Die WM ist in vollem Gange und natürlich gibt es da auch so einige, die so gewaltig aus der Reihe tanzen! Seine Mannschaft anzufeuern ist eine Sache, aber sich komplett zum Idioten zu machen eine andere. Andererseits hätte man ohne diese Menschen weniger zu lachen, also sollten wir ihnen vielleicht sogar dankbar sein?

In der Bildzeitung (wo auch sonst) habe ich diesen Artikel gefunden, wo zehn verrückte WM-Fans fotografisch dargestellt werden. Wenn man sich die Bilder anguckt denkt man sich schon teilweise, ob diese Menschen nicht vielleicht doch den Bezug zur Realität verloren haben? Fußball hin oder her – natürlich ist es die beliebsteste Sportart, jedenfalls bei uns in Europa – aber dennoch ist es nur ein Sport. Muss man es also so übetreiben? Aber gut, die Bilder sind schon lustig und die Kostüme teilweise sehr aufwendig und kreativ, also viel Mühe haben sie sich ja gemacht, auch wenn sie dann vielleicht etwas verrückt wirken mögen – uns bringen sie jedenfalls zum Lachen!

Bei YouTube bin ich auf dieses Video über den verückten Holländer gestoßen. Er ist tatsächlich mit seinem alten Pickup von 1955 von San Francisco in den USA nach Praia do Forte in Brasilien fast 21.000km gefahren – und das nur um seine Mannschaft beim Spielen zu sehen. Nicht mehr ganz bei trost denkt man da, und was für Kosten das gewesen sein müssen! Aber  nun gut, wenn der Mann seinen Spaß daran hatte, wieso nicht?

Ich bin zwar auch ein großer WM Fan und unterstütze die Mannschaft auch bei jedem Spiel, dennoch finde ich, dass es da auch Grenzen gibt. Ich z.B. habe mir Im Netz eine Deutschlandfahne bestellt, die ich zu den Spielen mitnehme, ein bisschen Deutschlandschminke ist natürlich auch dabei. Wenn es um das Auto geht, bin ich da schon etwas skeptischer – ein Fähnchen ist vielleicht noch ok, aber da überteiben sehr viele auch sehr gerne – das muss ja aber wieder jeder für sich selbst entscheiden, ich möchte da keinen voreilig verurteilen.

Ich wünsche euch allen jedenfalls noch eine tolle WM Zeit und hoffe, dass der heutige Beitrag euch auch ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat – bei mir war es jedenfalls so!

07
Feb
Klick aufs Bild führt zur Seite

Klick aufs Bild führt zur Seite

… habe ich gerade erst entdeckt. Aber wie cool ist das denn! Man kann Begriffe eingeben und sehen, zu welcher Zeit diese am meisten auf Google gesucht wurden. Ein sinnvolles Beispiel wäre der Vergleich der Suche nach Gangnam Style und Harlem Shake:

Google Trends: Gangnam Style vs. Harlem Shake (kann man leider hier nicht einbetten)

An der Grafik kann man einiges ablesen, z. B. dass der Gangnam-Trend eher begann, insgesamt länger anhielt und dass auch wesentlich häufiger danach gesucht wurde.

Aber uns interessiert natürlich eher, wonach Menschen bei Google sonst so suchen. Zum Beispiel Nasenhaare vs. Brusthaare. Da sieht man, dass Leute sich erst ab Juli 2007 für Nasenhaare interessiert haben, wohingegen es schon im Juni 2004 zu einer enormen Suchbegeisterung nach Brusthaare kam.

Wenn man einmal angefangen hat mit der Suche, kann man gar nicht mehr aufhören. Und es wird immer verrückter — wenn man so will. ;)

05
Feb

Wer kennt sie nicht. Die Leute, die dich lieber ausfragen anstatt Google zu benutzen. Dagegen ist ja grundsätzlich nichts einzuwenden, wenn man sich vielleicht gerade gegenüber steht oder telefoniert. Aber leider sieht die Realität oft anders aus:

Auf diese Weise wird sehr viel Zeit damit verbracht, eine Information zu erhalten. Mehr Zeit als es brauchen würde, einfach mal die Suchmaschine anzuschmeißen. Wie hier in der Pseudo-Konversation sollte man dann einfach mal die lieben Menschen in der Umgebung einfach mal darauf hinweisen, dass es so was wie Google gibt. Und damit der Wink mit dem Zaunpfahl auch tatsächlich ankommt, noch besser auf die Seite gidf.de (Google ist dein Freund) hinweisen:

Klick aufs Bild führt zur Seite

Klick aufs Bild führt zur Seite

02
Feb

Diese Frau ist der Hammer. Ich finde es ja schon bewundernswert, wenn man Dialekte oder Akzepte nachmachen kann. Aber wenn man mit verschiedenen Stimmen singen kann und dann auch noch mit denen von bekannten Sängerinnen, ist das für mich echte Kunst. Christina Bianco kann die Stimmen bekannter Diven nachmachen. Zu ihrem Repertoire gehören unter anderem Shakira, Britney Spears, Norah Jonas, Cher, Christina Aguilera, Celine Dion, Bette Midler, Adele, Barbara Streisand und Alanis Morissette. Aber seht selbst. Im folgenden Video interpretiert sie Total eclipse of the heart neu:

Wahnsinn, oder!?

Im nächsten Video, einer Interpretation von Firework, hat sie sich auch noch entsprechend der Stimmen verkleidet. Das Video ist wesentlich kürzer, aber es kommen trotzdem noch neue Stimmen hinzu.

31
Jan

Mit Tieren kann man es ja machen. Genau. Deshalb geht es heute um witzige Videos von YouTube.

Kennt ihr den Titelsong von Inception? Nein? Dann lernt ihr ihn jetzt kennen. Besonders das letzte Tier ist unheimlich gruselig. Ich empfehle Kopfhörer und Vollbildmodus.

30
Jan

Langeweile im Bad ist jetzt vorbei. Pimp my bathroom, heißt die Devise. Und das geht los mit Handtuchhaken:

Klick aufs Bild führt zum Artikel

Klick aufs Bild führt zum Artikel

Der Haken an diesem Haken ist, dass ich dadurch auf die Marke Propaganda aufmerksam geworden bin. Und die haben noch mehr für’s Bad im Sortiment. So macht jetzt auch der Toilettengang mehr Freude:

Klick aufs Bild führt zum Artikel

Klick aufs Bild führt zum Artikel

Auch der Abfall ist jetzt besser aufgehoben. Da macht das Wegwerfen richtig Spaß, wenn da jemand steht, der sich so über den Müll freut:

Klick aufs Bild führt zum Artikel

Klick aufs Bild führt zum Artikel

Weil ich das so cool finde, habe ich Propaganda gleich mal in meine Lesezeichenliste gepackt. Wenn man Lust hat, kann man sich nämlich das ganze Haus damit vollpacken. :)